post

Herzlich Willkommen beim ASV Kastelbell-Tschars Willy Amofah

Transferhammer: Willy Amofah bringt Profi-Glanz an den Linterweg 1

Die Gerüchteküche brodelte bereits seit Wochen, doch jetzt ist es offiziell – Willy Amofah hat seinen Vertrag beim ASVK unterschrieben und trägt ab 2024 rot weiß! ✒️📄

Der Transferhammer schlägt ein wie ein Blitz! Willy Amofah, ein Name, der die Herzen der Fußballfans höher schlagen lässt, hat sich dazu entschieden, sein Talent und seine Erfahrung dem ASVK zur Verfügung zu stellen.

Willy wird nicht nur mit seinen fußballerischen Fähigkeiten brillieren, sondern auch als wertvolles Vorbild für die aufstrebenden Talente des ASVK dienen. Ein Mentor auf dem Platz, ein Lehrer abseits des Spielfelds – Willy Amofah ist die perfekte Verstärkung für das Team und wird die jungen Kicker zu neuen Höhenflügen inspirieren. 👨‍🏫⚽️

Seine Zeit beim FC Südtirol und FC Obermais hat Willy zu einem wahren Meister seines Fachs gemacht, und nun teilt er sein Können und seine Erfahrung mit unserer Mannschaft. Das Schlums-Stadion am Linterweg 1 wird zum Schauplatz von leidenschaftlichem Fußball, inspiriert von einem Spieler, der die großen Bühnen des Sports erlebt hat.

 

post

Auf einem guten Weg in die Herbstpause! Zahlen und Fakten.

Beinahe Herbstmeister! Nur die Tordifferenz entscheidet gegen uns.

Punktegleich mit dem Herbstmeister, so lautet die Bilanz zur Winterpause. Das letzte Spiel gegen Tscherms konnte mit einem klaren 4-1 im Schlums-Stadion gewonnen werden.

Hinter Algund und Kastelbell (Jeweils 21 Punkte) liegt Tirol auf Platz 3 mit 18 Punkten, dicht gefolgt von Schlanders und Tscherms mit 17 Punkten aus 11 Spielen.

Insgesamt gab es in der Hinrunde für den ASVK 6 Siege, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen, diese Niederlagen gab es gegen die direkten Kontrahenten in der Tabelle: Algund und Tirol.

In der Vorsaison 2022/23 belegte unser Team nach der Hinrunde Platz 7 mit 16 Punkten. Somit konnte man sich in dieser Saison um 5 Punkte verbessern.

Mit einer Tordifferenz von +5 konnte man 22 Tore erzielen und musste 17 Gegentore kassieren. Bei den erzielten Toren liegt man in der Tabelle ebenfalls auf Rang 2, gleich auf mit Prad (Jeweils 22 Tore), nur der Tabellenführer Algund liegt mit 25 erzielten Toren vorne.

Torschützenkönig der Hinrunde ist Stecher Tizian von Mals mit 8 Toren. In unseren Reihen ist Leon Perfler der Top-Torschütze mit 6 erzielten Toren. Dahinter liegen Gurschler Alex, Kofler Andre und Frötscher David mit jeweils 3 Toren. In der Hinrunde mussten zwei unserer Spieler den Platz aufgrund einer roten Karte verlassen: Tschenett Maximilian und Gstrein Andreas.

Der ASV Kastelbell-Tschars ging in den Saisonen 2019/20 und 2020/21 als Herbstmeister in die Winterpause ((Saison 2020/2021 wurde wegen COVID nach 7 Spieltagen Pausiert und anschließend annulliert).

Auch dieses Jahr sind wir abermals auf Titelkurs, kann man die aktuelle Form halten, dann kann der lang ersehnte Sprung in die 1. Amateurliga Wirklichkeit werden. Doch bis dahin warten noch einige schwierige Aufgaben auf unsere Kicker. Weiter geht es am 17.03. 2024 wo wir im zuhause im Schlums-Stadion den SV Mölten Vöran empfangen.

Wir wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

post

MEISTERSCHAFT 2022/23 – ZAHLEN UND FAKTEN ZUR SAISON

Der Asv Kastelbell-Tschars schließt die Saison auf dem 8. Platz mit 28 Punkten ab.

Insgesamt konnte man nicht an die Leistungen der vorigen Saisonen anknüpfen und startete bereits mit Schwierigkeiten in die neue Saison. Zur Winterpause lag man auf dem 7. Tabellenplatz mit 4 Siegen, 3 Niederlagen und 4 Unentschieden.

Tscherms/Marling konnte seit dem Herbstmeister die Führung weiter ausbauen und steigt mit 54 Punkten und somit 17 Punkten Vorsprung! in die 1. Amateurliga auf.

Der ASV Kastelbell-Tschars gewann in der Rückrunde lediglich eine Partie (3-  1 vs Tscherms). Auffällig sind die vielen knappen Unentschieden die in der Rückrunde gespielt wurden.

In Zahlen: 6 Siege,  10 Unentschieden, 6 Niederlagen.   Tore 34, Gegentore 36, Tordifferenz -2.

Den Titel des Vereins-Torschützenkönigs holt sich dieses Jahr Perfler Leon mit 8 Toren, auf Platz 2 ballert sich Frötscher David mit 6 Toren. Torschützenkönig der Liga wurde Höllrigl Johannes (Ghostrider) von Morter mit 17 Toren.

Neue Teams die in der nächsten Saison 2023/2024 auf uns treffen werden: Algund (Aufsteiger v. 3. Amateurliga), Tirol (Absteiger 1. Amateurliga).

post

Durchwachsener Saisonstart

Zahlen und Fakten zur Hinrunde

Ging man in der Saison 2021/2022 noch als Herbstmeister in die Winterpause, so belegt unsere Mannschaft in dieser Hinrunde Platz 7, Punktegleich mit Mals (16 Punkte). Der Abstand zum Tabellenführer Tscherms/Marling (29pkt) beträgt bereits 13 Punkte!

In der Hinrunde konnten 4 Siege gefeiert werden, dem gegenüber verbucht man 3 Niederlagen und 4 Unentschieden. Mit einer Tordifferenz von 0, hat unsere Mannschaft gleich viele Tore geschossen wie kassiert (14). Weniger/gleich viele Tore schossen nur Goldrain (13) bzw. Andrian (14) in dieser Hinrunde der 2. Amateurliga A.

Tscherms/Marling geht mit 11 Punkten Vorsprung als Herbstmeister in die Winterpause, mit 9 Siegen und 2 Unentschieden.

Top Torjäger der Hinrunde ist Höller Michael von Jenesien mit 10 Ligatoren. Unsere besten Torschützen der Hinrunde sind Frötscher David und Tribus Hannes mit jeweils 3 Toren.

Im Vergleich zur Hinrunde der Meisterschaft im letzten Jahr 2021/2022, kann man in dieser Saison insgesamt nicht von einer erfolgreichen Hinrunde sprechen. In den letzten beiden Saisonen ging der ASV Kastelbell-Tschars als Herbstmeister und somit als Titelfavorit in die Herbstpause (Saison 2020/2021 wurde wegen COVID nach 7 Spieltagen Pausiert und anschließend annulliert).

Die Meisterschaft dürfte in diesem Jahr mit 13 Punkten Rückstand wohl nicht mehr zu holen sein, dennoch kann es noch zu einer positiven Saison mit guten Leistungen und einigen Siegen werden.

post

Pokalspiel gegen Goldrain 6:0

Nach der langen Pause bedingt durch das Coronavirus startet der Asv Kastelbell-Tschars die Saison 2020-2021 mit einem 6:0 Sieg gegen Goldrain in der Ersten Pokalrunde.

Lange Zeit wusste man nicht ob die Saison überhaupt gespielt werden kann, oder ob man die Spiele nun ohne Zuschauer austragen muss. Die Lange Pause war nicht leicht für die Mannschaften des Italienischen Fußballs, einige Zeit lang durfte man nicht einmal trainieren.

Am Samstag war es aber so weit, das Erste Heimspiel der Saison konnte ausgetragen werden. Unter Einhaltung strenger Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus durften die Fans des Asv Kastelbell-Tschars glücklicherweise mit unserem Team mit fiebern und sich über ein schönes Spiel mit vielen Toren erfreuen. Es war ein Spiel in welchem unser Team gezeigt hat was das Ziel der neuen Saison ist.

Mit 6:0 konnte man über Goldrain einen hochverdienten Sieg einfahren. Die Tore:

1:0 Hansi Mair,   2:0 Ratschiller Andreas,    3:0  Angerer Hannes,    4:0 Wilhalm Jonas,     5:0  Pohl Alexander,    6:0  Ausserer Philipp

Das Erste Spiel der 2. Amateurliga findet am Samstag in Girlan um 16:00 Uhr statt, wo mit Motivation und Ehrgeiz der letzten Wochen in die Partie gegangen wird um gleich zu Beginn der Saison zu zeigen wohin der Weg in diesem Jahr gehen soll.

post

Jugend Fußballcamp

Zwei tolle Fußball-Wochen in Schlums

Heuer wäre eigentlich die 20. Auflage der Hansdorfner Fußballschule geplant gewesen, diese musste jedoch aufgrund des Corona Virus abgesagt werden. Die Verantwortlichen im Sportverein haben jedoch rechtzeitig auf diese Krise reagiert und ein Alternativprogramm erstellt und so wurde die erste Auflage des Jugend-Trainingscamps veranstaltet.

In erster Linie wollte der Verein den jungen Fußballbegeisterten in Kastelbell-Tschars die Möglichkeit bieten, sich nach der Coronazeit unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen auf den Sportanlagen in Schlums zu treffen und den Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen. „Zum anderen wollten wir als Verein auch der sozialen Verantwortung nachkommen und die Eltern entlasten“, erwähnte unser Sportvereinspräsident Gerhard Eberhöfer.

Im Vordergrund dieses Camps standen die Verbesserungen der fußballspezifischen, koordinativen Fähigkeiten und die sportliche Weiterentwicklung der jungen Kicker. Die Mitglieder der Sektionsleitung Fußball, allen voran Thomas Thanai und Ewald Kiem als Verantwortliche für den Jugendbereich, sowie Sabrina Pohl, erledigten das Organisatorische. Der sportliche Leiter, Alexander Pohl, erstellte ein abwechslungsreiches und den verschiedenen Altersstufen angepasstes Programm und der Platzwart Karl Gurschler „rollte“ einen perfekten Rasenteppich aus.

Für das perfekte Gelingen dieser ersten Auflage des Fußballcamps brauchte es dann noch Trainer und Betreuer. Laut Eberhöfer leisteten zahlreiche ehemalige Spieler und Trainer, aktuelle Jugendtrainer, die Funktionäre der Sektion Fußball sowie aktive Spieler der ersten Mannschaft und der Junioren ehrenamtlich mehrere Tage hindurch eine hervorragende Arbeit.

 

post

Corona-Virus: Die Meisterschaft 2019/2020 wurde abgebrochen

Der Führungsrat des italienischen Fußballverbands (FIGC) tagte am Mittwoch in Rom stundenlang, um sich zu richtungsweisenden Entscheidungen durchzuringen. Eine davon dürfte besonders die unzähligen Amateurfußballer im Land interessieren.

Alle Meisterschaften der Lega Nazionale Dilettanti (LND), also jene von der Serie D bis runter zur 3. Amateurliga, sind mit sofortiger Wirkung beendet. Davon betroffen sind auch alle Frauenfußball-Meisterschaften, mit Ausnahme der Serie A, deren Zukunft noch offen ist.

Der Abbruch der Saison bahnte sich bereits seit Wochen an, nun hat sich die Verbandsspitze zu einer Entscheidung durchgekämpft. Unklar ist bisweilen noch, wie die Regelung in Sachen Meistertitel sowie Auf- und Abstiege ausfällt. Eine Entscheidung diesbezüglich soll Ende der Woche fallen.

 

Quelle: Sportnews.bz

post

Offiziell: Alle Amateurliga-Spiele bis zum 03. April verschoben

 

Jetzt ist es auch im Südtiroler Amateurfußball soweit: Am frühen Montagnachmittag wurden vom italienischen Amateurfußballverband LND alle Meisterschaften aufgrund des Coronavirus unterbrochen – und zwar italienweit.

Bereits am Wochenende wurde nur noch in Südtirol Fußball gespielt, im restlichen Staatsgebiet ruhten die Amateurligen. In den kommenden Wochen wird das anders sein, denn am Montag sagte die LND alle nationalen und regionalen Meisterschaftsspiele bis zum Freitag, 3. April ab. Das wurde in einer Telefonkonferenz, an der sämtliche Präsidenten der Regionalkomitees teilnahmen, beschlossen.

Das heißt: Alle Amateurfußball-Meisterschaften, von der Serie D bis zur 3. Amateurliga, stehen still – auch in Südtirol.

Während die Oberliga, Landesliga und 1. Amateurliga bereits in die Rückrunde gestartet sind, wäre der Frühlingsauftakt der 2. Amateurliga an diesem Wochenende auf dem Programm gestanden, wo der Asv Kastelbell-Tschars in Bozen auf Arberia die Rückrunde gestartet hätte.

Noch bleibt offen, wie die Spiele verschoben werden und auf welches Datum.

Quelle: www.sportnews.bz